Sitemap | Impressum | Datenschutz |

24. Juni 2017

Kunstfahrt zur documenta 14

Der Kunstverein Bremerhaven macht sich auf den Weg zur documenta 14, der weltweit wichtigsten Schau für zeitgenössische Kunst. Der künstlerische Leiter Adam Szymczyk hat für die Ausstellung eine Doppelstruktur vorgeschlagen, die sich in dem Arbeitstitel „Von Athen lernen“ widerspiegelt. Im Jahr 2017 werden Kassel und die griechische Hauptstadt gleichberechtigte Gastgeber der Ausstellung sein: Die bislang wenig hinterfragte Position Kassels als zentraler Standort der documenta wird zugunsten einer anderen Rolle aufgegeben, nämlich der eines Gastes in Athen. Einen Bezug zu Athen bildet u.a. die Installation „Parthenon der Bücher“ von Marta Minujín. Die bis zu 100.000 einst oder gegenwärtig verbotenen Bücher aus der ganzen Welt, bilden auf dem Kasseler Friedrichsplatz, aufgehängt an einem Metallgerüst, die Athener Akropolis nach. Genau dort, wo am 19. Mai 1933 im Zuge der sogenannten „Aktion wider den undeutschen Geist“ rund 2.000 Bücher von den Nazis verbrannt wurden.

In Kassel werden wir bei einem geführten Sparziergang von der Neuen Galerie zur Schönen Aussicht u.a. mehr zur Erforschung und Rückerstattung geraubter, enteigneter und zwangsverkaufter Kulturgüter erfahren. Während der documenta 14 beherbergt die Neue Galerie nämlich Teile der historischen Recherche, die im Rahmen der Ausstellung stattfindet und u.a. im Zusammenhang mit dem Gurlitt-Nachlass von 2012 steht.

Samstag, 24.06.2017

Abfahrt:
6:00 Uhr Parkplatz Bismarckstr./Frühlingstr.
6:15 Uhr Kunsthalle

Rückkehr:
19 Uhr ab Kassel

Die Kosten für diese interessante Kunstfahrt inkl. Eintritt und Führung betragen:
80 Euro Mitglieder

90 Euro Nichtmitglieder

Bitte melden Sie sich in der Kunsthalle (Tel.: 0471 9586106) verbindlichgegen Vorkasse bis zum 14. Juni für die Fahrt nach Kassel an.

Telefon: 0471 46838
Allgemeine Infos und
Anfragen