Sitemap | Impressum | Datenschutz |

Empitsu Arakezuri

Ein Mangamalshop für Jugendliche
Im Juli immer deinstags von 16 Uhr bis 18 Uhr im Atelier Goethe45

Der Workshop wird im Rahmen des Ferienpasses angeboten.
Anmeldungen telefonisch zwischen 11 Uhr und 17 Uhr unter 0471 46838

Kine... was?

Ein Workshop über die Bewegung in der Kunst
Am Donnerstag, den 12. Juli von 15 Uhr bis 17 Uhr im Kunstmuseum Bremerhaven

Bewegung ist etwas Alltägliches. Wir bewegen unseren Arm, um vom Butterbrot abzubeißen und wir bewegen unseren ganzen Körper, um mit dem Fahrrad durch die Stadt zu fahren. Manchmal verändern wir unsere Bewegung durch Gegenstände oder Markierungen, um nicht in den Gegenverkehr zu geraten. Bewegungen sind alltäglich, vielfältig und manchmal fallen sie uns gar nicht mehr auf.
Denkst du aber an ein Museum oder an Kunst, käme dir Bewegung wohl zuletzt in den Sinn. „Museum“ klingt vielmehr nach Stillstehen und Ruhigsein. Doch wenn du genau hinsiehst, taucht in der Kunst und im Museum ziemlich viel Bewegung auf. Im Kunstmuseum Bremerhaven triffst du auf unterschiedlichste Bewegungen. So bewegen sich bei dem kinetischen Objekt des Künstlers Gerhard von Graevenitz auf Knopfdruck metallische Platten über eine schwarze Fläche und in der Videoarbeit von Annika Kahrs rollen Kugeln wie von Geisterhand über einen Billard-Tisch.

In dem Workshop „Kine... was?“ wollen wir solchen Bewegungen auf die Spur kommen. Wir wollen verstehen, inwiefern Bewegung in den einzelnen Kunstwerken vorkommt, was sie dort zu suchen hat und welche Auswirkungen sie auf uns haben kann. Und dann wollen wir selbst ein bisschen in Bewegung kommen.

Der Workshop wird im Rahmen des Ferienpasses angeboten.
Anmeldungen telefonisch zwischen 11 Uhr und 17 Uhr unter 0471 46838

Zwischen Kunst und Kiste

Ein Workshop über Alltagsgegenstände und wie man selber zur Skulptur wird
Am Donnerstag, den 26. Juli von 15 hr bis 17 Uhr im Kunstmuseum Bremerhaven

Im Kunstunterricht werden Bilder gemalt und gezeichnet, Objekte gebastelt und geformt. Im Museum hängen Bilder, mal groß, mal klein oder stehen Skulpturen, mal dick, mal dünn. Was ist Kunst nochmal genau? Auf jeden Fall besonders, scheint das Museum zu sagen. Ein Garagentor, sagt uns das Kunstwerk „Neighbourhood“ von Andreas Slominski.
Im Workshop „zwischen Kunst und Kiste“ möchten wir der Kunst auf die Spur kommen, ihr den Witz entlocken und verstehen, wie und warum Alltagsgegenstände wie ein Pappkarton oder ein Garagentor sich im Museum wiederfinden.

Der Workshop wird im Rahmen des Ferienpasses angeboten.
Anmeldungen telefonisch zwischen 11 Uhr und 17 Uhr unter 0471 46838

REGELMÄßIGE TERMINE

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN IM KUNSTMUSEUM

jeden Mittwoch, 16 Uhr

andere Termine nach Absprache

SCHERE-STEIN-PAPIER-PINSEL

jeden Donnerstag, 16 bis 18 Uhr
mehr

INTEGRATIVER KUNSTKURS FÜR ERWACHSENE

jeden Mittwoch, 16 bis 18 Uhr
mehr