Sitemap | Impressum | Datenschutz |

28. April bis 16. Juni 2019

NORBERT SCHWONTKOWSKI

Vermutlich ist in keiner anderen Stadt die Dichte der Arbeiten des Künstlers Norbert Schwontkowski (*1949 †2013) in Privatbesitz so hoch wie in Bremerhaven. Das erste Mal war er 1993 mit einer Ausstellung zu Besuch in der Seestadt. In einer umfangreichen Einzelschau präsentierte Schwontkowski in der Kunsthalle Gemälde und Arbeiten auf Papier. 14 Jahre später zeigte die Ausstellung „Nachdenken über ein totes Pferd“ im Kabinett für aktuelle Kunst neue Arbeiten mit Bezug auf diesen Ausstellungsort. 2011 waren dann, im Rahmen der Ausstellung „Bremerhaven sammelt“, neben Werken vieler anderer Künstlerinnen und Künstler doch die „Schwontkowskis“ am meisten vertreten. Schon hier war absehbar, wie sehr die Bremerhavener sich für das Werk des Künstlers interessieren. Zuletzt 2013, zum Tode Norbert Schwontkowskis, versammelte der Kunstverein im Erdgeschoss des Kunstmuseums 38 seiner Arbeiten.    
Am 29. April 2019 jährt sich zum siebzigsten Mal Norbert Schwontkowskis Geburtstag. Aus diesem Anlass möchte der Kunstverein noch einmal auf die enge Verbundenheit der Bremerhavener zu dem Künstler verweisen und zeigt Arbeiten Schwontkowskis aus Bremerhavener Sammlungen. 
mehr ​​​​​​​

VERANSTALTUNGEN 
IM RAHMEN DER AUSSTELLUNG

Sonntag, 28. April, 11 Uhr         
Ausstellungseröffnung Mit Fisk, Tinker & Co
                         

Sonntag, 19. Mai,  11 Uhr           
Matinee Bremerhavener Sammler erzählen  von ihren  „Schwontkowskis“ 
                        

Samstag, 15. Juni, 18 - 23 Uhr     
Lange Nacht der Kultur: „Radio Schwontkowski“, Radiointerviews mit Norbert Schwontkowski während der Ausstellung    
                         
                                                                                                 

16. April bis 21. April 2019

DIE SAMMLUNG BARNER

Kunstwerke aus Stiftungen, Schenkungen, Vermächtnissen oder Erbschaften bilden traditionell einen wichtigen Bestandteil nahezu jeder Kunstsammlung. Auch der Kunstverein Bremerhaven bekam in seiner Geschichte viele Werke auf diese Weise. In diesen Tagen erhielt der Verein eine weitere Erbschaft. Das langjährige Mitglied, Herr Dieter Barner, hat dem Kunstverein seine Sammlung von Gemälden und Grafiken Worpsweder Künstlerinnen und Künstler hinterlassen. Die Kunstsammlung von Herrn Barner umfasst rund 40 Werke. Den Schwerpunkt bilden Schiffsportraits, wobei es sich vorrangig um Schiffe handelt, auf denen er selbst zur See gefahren ist. Darüber hinaus galt das Kunstinteresse von Herrn Barner der Kunst der ersten Worpsweder Künstlergeneration und ihrem Umfeld. So erwarb er Gemälde und Radierungen von Sophie Wenke, Otto Modersohn, Hans am Ende und anderen. Unter dem Titel „Die Sammlung Barner“ stellen wir Ihnen die Neuzugänge in einer kleinen Ausstellung von Dienstag, dem 16.4. ab 15 Uhr bis Ostersonntag, dem 21.4. in der Kunsthalle vor.

KUNSTMUSEUM

seit 4. März 2018

Der Blick auf Bremerhavens unbekannte Kunstsammlung geht weiter. In einer umfassend neu gestalteten Ausstellung präsentiert der Kunstverein Bremerhaven im Kunstmuseum eine neue Auswahl von rund 100 Kunstwerken aus seiner rund 130jährigen Sammlungsgeschichte. Vor zehn Jahren hatte der Verein erstmals Einblick in seine bis dahin noch nie gezeigte Kunstsammlung gewährt. Die Presse feierte die Ausstellung damals als ein „who is who“ der Kunstgeschichte. Allerdings war es keine kunsthistorisch chronologische Ausstellung. Zwar spannte sich der Bogen zeitlich mit Werken von Oswald Achenbach bis Franz Erhardt Walther von der spätromantischen Malerei des ausgehenden 19. bis zur Konzeptkunst der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, doch inhaltlich orientierte sich die Ausstellung in einem abwechslungsreichen Potpourri von Räumen, die einzelnen Künstlerinnen, Künstlern oder Gruppen gewidmet waren, eher an den wegweisenden Ausstellungen, die in Bremerhaven in der Kunsthalle oder im Kabinett für aktuelle Kunst gezeigt wurden. In diesem Kontext wirft die Ausstellung im Kunstmuseum auch ein Licht auf einen kaum wahrgenommenen Aspekt der Bremerhavener Kulturgeschichte, nämlich die Tradition wegweisender Ausstellungen jenseits der klassischen Kunstmetropolen.

mehr

 

ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER

HIER

 

 

ATELIER GOETHE45

WIR SUCHEN VERSTÄRKUNG
für das Atelier Goethe45

Im Atelier Goethe45 bietet der Kunstverein Bremerhaven inmitten des Goethequartiers für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Kunstkursen, Kreativkursen, Museumsbesuchen und Ausstellungen ein abwechslungsreiches Vermittlungsprogramm an. Für die Ausarbeitung und Durchführung der Kunst- oder Kreativkurse suchen wir Verstärkung.

mehr

Schere-Stein-Papier-Pinsel

Jeden Donnerstag finden im Atelier Goethe45 Kreativnachmittage für Kinder statt.

mehr

Integrativer Kreativkurs für Erwachsene

Jeden Mittwoch bietet der Kunstverein einen integrativen Kunstnachmittag für Erwachsene aus Lehe an.

mehr