Sitemap | Impressum |

11. Juli 2017, 19 Uhr

BAZON - ERNSTE SCHERZE
Ein Film von Peter Sempel

Der Kunstverein präsentiert am Dienstag, den 11. Juli um 19 Uhr, den Psychodokumentarmusikfilm BAZON – ERNSTE SCHERZE (D 2016, 108 min) des aktuellen Bremerhaven-Stipendiaten Peter Sempel. Dieser widmet sich in seinem neuesten Film dem Philosophen, Kunst‐ und Gesellschaftskritiker Bazon Brock, einen Provokateur und ein Genie (Zitat: Harald Falckenberg).

Assoziative Filmcollage
Peter Sempel begleitet Brock durch seine Berliner Galerie „Die Denkerei“, das „Amt für Arbeit an unlösbaren Problemen und Maßnahmen der hohen Hand“, in sein Haus in Wuppertal, den Garten, bei Auftritten in Museen, Kunsthäusern, Universitäten, im ZKM, im Cabaret Voltaire. Dabei mäandert die Kamera durch Brocks Gedankenwelt, die sich zwischen Friedrich Nietzsche, Peter Sloterdijk, Goethe, Neo Rauch, Uli Hoeneß, Parcifal und Hausfrauen bewegt. Sempels assoziative, immer wieder überraschende Filmcollage zeigt Bazon Brock nicht nur im Schlagabtausch mit Künstlern und Philosophen, sondern auch im Dialog mit der Tierwelt.

Der Regisseur und Filmemacher Peter Sempel
Peter Sempel (*1954 in Hamburg) dreht seit über 30 Jahren Künstler-, Tanz- und Musikfilme auf eine unverwechselbare Art, wie Malerei. Unter anderem arbeitete er mit Blixa Bargeld, Nick Cave, Dieter Meier, Nina Hagen, Lemmy von Motörhead, dem Filmpoeten Jonas Mekas, Ginsberg, Patti Smith, dem Butohtanzmeister Kazuo Ohno sowie dem Jazzer Brötzmann und Jonathan Meese und widmete sich dabei auch dem Flamenco und der Kunstwelt (so in seinem Film: „Die Ameise der Kunst, 2010“).


Regie: Peter Sempel
In Anwesenheit des Regisseurs, mit Publikumsdiskussion


Kunsthalle Bremerhaven
Karlsburg 4, 27568 Bremerhaven
Eintritt: 8 Euro / Mitglieder 5 Euro