Sitemap | Impressum |

19. Mai bis 16. Juni 2017

MANGA - KUNST, COMIC ODER BEIDES?
Ausstellung im Atelier Goethe45

Eröffnung, 19. Mai 2017, 16 Uhr

Auf der einen Seite die etablierte westliche Welt der bildenden Kunst mit Malern wie Otto Modersohn und Norbert Schwontkowski, auf der anderen Seite die schrille und abgedrehte Welt der Mangas mit Zeichnern wie Akira Toriyama und Masashi Kishimoto. Das scheint auf den ersten Blick eine sehr seltsame Gegenüberstellung zu sein. Wie sich acht Jugendliche der Herausforderung einer Kombination dieser beiden Welten gestellt haben, zeigt die neue Ausstellung im Atelier Goethe45. Präsentiert werden die Arbeitsergebnisse des gleichnamigen Kurses, dessen Teilnehmer sich über den Zeitraum von neun Wochen an eine künstlerische Auseinandersetzung mit den Werken und Künstlern aus der Sammlung des Kunstvereins Bremerhaven gewagt haben.

mehr>>

 

 

14. Mai bis 25. Juni 2017

TATJANA DOLL
III BIII

Mit der Ausstellung III BIII präsentiert der Kunstverein die aktuelle Preisträgerin des Hannah-Höch-Förderpreises für Malerei 2016. Es handelt sich nicht um die erste Ausstellung der Malerin Tatjana Doll (Jg. 1970) in der Seestadt. Bereits 2005 zeigte sie in der Kunsthalle ihre Ausstellung Bier für Öl. Das zentrale Werk bildete damals ein ca. 15 m langes und 4,5 m hohes Gemälde eines Öltankers, dass in der Diagonalen die ganze Tiefe und Höhe des großen Ausstellungsraumes der Kunsthalle einnahm. Mit der ungewöhnlichen Präsentationsform sowie mit dem Motiv eines Alltagsgegenstandes und seiner ungewöhnlichen Größe war das Gemälde typisch für die Werke der Künstlerin, die mit realistisch wenngleich nicht detailgenau gemalten Bildern von Ferraris, Müllfahrzeugen, Piktogrammen, Waffen bis hin zu Flugzeugen oder Hochgeschwindigkeitszügen bekannt geworden war.

mehr>>

 

 

2. April bis 16. Juli 2017

KLAUS STAUDT
HORIZONTE

Klaus Staudt ist ein im Kunstverein Bremerhaven von 1886 gern gesehener Gast: Bereits 1980 zeigte er in einer Einzelausstellung Objekte, Doppelreliefs und Zeichnungen. Im Zusammenhang mit dieser Ausstellung konnte der Kunstverein das große Relief 1/51 von 1963 erwerben.

Als damaliger künstlerischer Leiter des studio a in Otterndorf, Staudts Geburtsstadt, stellte er 1988 in der Kunsthalle die von ihm maßgeblich begründete Sammlung im Hinblick auf ein notwendig erscheinendes Museum vor. Der Kunstverein konnte seine eigenen Werke aus fast einhundert Jahren Sammlungstätigkeit im Gegenzug in Otterndorf präsentieren. 2002 durfte der Kunstverein in Zusammenarbeit mit dem Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen und dem Museum Quadrat Bottrop die große Retrospektive zum Werk von Klaus Staudt in der Kunsthalle eröffnen. 2010 wurde im gerade entstandenen Kunstmuseum aus der Sammlung des Kunstvereins ein eigener Raum – wie alle Räume - auf Zeit mit zentralen Arbeiten von Staudt eingerichtet.

mehr>>

 

 

Telefon: 0471 46838
Allgemeine Infos und
Anfragen


Edition von Klaus Staudt

Gegenüber, 1988
mehr>>

 

 

ab 10. Januar 2017

Stein-Schere-Papier-Pinsel

Jeden Dienstag und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr lautet es im Atelier GOETHE45: „Ausprobieren und selber gestalten!“. Alle Kinder zwischen 6 und 12 Jahren sind herzlich eingeladen.
mehr >>



ab 11. Januar 2017

Integrativer Kunstkurs für Erwachsene

Jeden Mittwoch bietet der Kunstverein einen integrativen Kunstnachmittag für Erwachsene aus Lehe an.
mehr>>